Volleyballregionalmeisterschaften der U20 Damen in Erfurt

Sich zu den besten vier Mannschaften der U20 im Volleyball aus Thüringen und Sachsen zählen zu dürfen, ist schon eine großartige Leistung der Mädels des 1. Sonneberger Volleyballclubs 2004. Als Thüringer Vizemeister hinter dem Leistungszentrum aus Erfurt fuhr das Team am 31.03. 2019 zu den Regionalmeisterschaften, um sich mit dem Deutschen Meister aus dem Vorjahr, den Dresdner SC 1898, den Thüringenmeister aus Erfurt und einer Auswahl aus Sachsen, Lok Engelsdorf zu messen . Durch einige Personalprobleme und krankheitsbedingte Ausfälle musste Trainer Enrico Herbert auf vier Spielerinnen aus der U16 vom 1. SVC 04 und zwei Spielerinnen vom VC Hila 08 zur Verstärkung zurückgreifen.

Das erste Spiel gegen das Leistungszentrum aus Erfurt war von viel Nervosität und einer mäßigen Annahme geprägt .Dazu beigetragen hat auch die andere Ballmarke Mikasa, die in Hessen und Thüringen nicht gespielt wird, wo man mit Bällen der Marke Molten spielt. Beide Sätze wurden an die Spielerinnen aus der Landeshauptstadt unter dem Bundesligatrainer von SW Erfurt abgegeben, wobei man sich im 2. Satz beachtlich aus der Affäre zog. Auch das 2. Spiel gegen den Deutschen Meister aus Dresden wurde verloren, aber mdie Spielzeugstädterinnen kamen immerhin im ersten Satz gegen die großgewachsenen und athletisch überlegenen Spielerinnen auf beachtliche 12 Zähler. Nun mussten die jungen Spielerinnen von Sonneberg, schon etwas entkräftet, gegen Lok Engelsdorf alles geben, um die Chance auf die Bronzemedaille zu wahren. Der erste Satz ging wieder verloren. Im 2. Durchgang war es ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, welcher aber letztendlich mit 25:22 verloren wurde. Es bleibt aber trotzdem ein schönes Erlebnis in den Köpfen der jungen Mädels. Ein ganz besonderer Dank gebührt noch einmal Hanna Benecke und Emily Sommer, den beiden Spielerinnen des VC Hila 08 aus Hildburghausen, für die es auch ein ganz besonderes Ereignis war, gegen die besten Teams aus Sachsen und das Team aus Erfurt in der U20 zu spielen. Auch Dank an die vier Mädels von der U16, die unter den Trainern Peter Höhn und Peter Reißenweber trainieren. Nun hoffen die jungen Damen der U20 aus der Spielzeugstadt die Qualifikation in der kommenden Saison erneut zu schaffen , um das 3. mal in Folge zu den besten Mannschaften aus Sachsen und Thüringen zu zählen.

1. Sonneberger Volleyballclub 2004 – Ein starkes Team für eine starke Jugend

  • Karriereportal

  • Ein starkes Team für eine starke Jugend

    Slide background
    Slide background
    Slide background
    Slide background
    Slide background
    Slide background
  • Partner

    Slide background
    Slide background
    Slide background
    Slide background
  • Nächste Termine