Trainingspause???

Trainingspause? Nicht ganz! – Andere Halle, anderes Thema !

Nach einer langen Saisonphase in der Thüringenliga stand für die Damen 1 des 1. Sonneberger Volleyballclubs 2004 im April Trainingspause auf dem Plan. Doch ganz ohne Training geht es dann doch nicht. Trotz des bislang wärmsten Tag des Jahres, trafen sich drei Spielerinnen und Trainer Christian Kökow am Donnerstagabend, den 25.04.2019 im SonneBad Sonneberg. Michael Traut, Trainer und Jugendwart des 1. Schwimmverein Sonneberg e.V., erklärte sich bereit, die Spielerinnen zwei Stunden in den Schwimmsport einzuführen. 

Dass Schwimmen nicht gleich Schwimmen ist, stellten die Spielerinnen bereits bei einer kurzen theoretischen Einführung fest. Hier wurde beispielsweise erklärt, welche Schwimmarten es gibt, wie Schwimmen überhaupt erlernt wird, auf was man unbedingt achten sollte und dass man sich bei dieser Sportart an sogenannten Technik-Leitbildern orientiert.     
Weiterhin gab es Informationen, wie eine Trainingseinheit im Allgemeinen und  bei unserem Sonneberger Verein im Speziellen aussieht. Dabei machte er deutlich, dass für gutes und schnelles Schwimmen viele kleine Faktoren, aber vor allem die Wasserlage ausschlaggebend sind. Je besser die Wasserlage, desto weniger Wasserwiderstand und umso schneller kann geschwommen werden. Schneller wird man natürlich auch durch technisch bessere, kraftvollere und koordinierte Arm- und Beinbewegungen.

Nach dieser theoretischen Einweisung und einer kleinen Erwärmung ging es ab ins kühle Nass. Zuerst wurden die 100m-Zeiten genommen (immerhin ganze 4 Bahnen). Das war tatsächlich gar nicht mal so schlecht! Aber auch die Schnelligkeit wollte unter Beweis gestellt werden. So wurden die Zeiten über 25m gestoppt – gleich eine Bahn im Eiltempo. 
Da dies auch den Teilbereich ‚Schnelligkeit‘ des Deutschen Sportabzeichens abdeckt, konnten an diesem Tag schonmal die ersten Punkte für Gold, Silber und Bronze gesammelt werden. Danach wurden dann noch mit 200m Dauerschwimmen die Schwimmfertigkeit für’s Sportabzeichen abgehakt. Zum Abschluss durften alle noch ein paar Teilbereiche der Schwimmarten üben. Neben einzelnen Arm- und Beinbewegungen, sorgte vor allem der „Delphin-Kick“ für viele Lacheinheiten über Wasser. 

Für die Spielerinnen war dies eine gelungene Abwechslung und gleichzeitig der erste Schritt zum Deutschen Sportabzeichen. Der Schwimmverein in Sonneberg trainiert mit verschiedenen Gruppen im Alter von 6-18 Jahren nahezu täglich im SonneBad und freut sich immer über neue Mitglieder, die sich im Rahmen des Breitensports für das Schwimmen interessieren. Wer mehr Interesse hat kann gerne mal bei www.schwimmverein-sonneberg.de reinklicken.

Auch künftig möchten die beiden Vereine zusammenarbeiten und vor allem den jugendlichen  Trainingsgruppen des 1. SVC 04 die Möglichkeit bieten, ein Training der anderen Art kennenzulernen bzw. im Rahmen des Sportabzeichen-Treffs die notwendigen Disziplinen im Wasser abzulegen.        

Ein herzliches Dankeschön geht an die beiden Trainer Michael Traut und Christian Kökow für die Organisation dieser Trainingseinheit.

1. Sonneberger Volleyballclub 2004 – Ein starkes Team für eine starke Jugend